Lebendige Legenden: iF-Design-Special zeigt historische Wilkhahn-Produkte

22.02.2017 | by Wilkhahn Deutschland

Bank 1200 Friso Kramer
Bank 1200 von Wilkhahn (Design: Friso Kramer) auf dem Olympiabahnhof 1972

 

Es ist wie beim Blättern in einem besonders schönen Fotoalbum: Mit seinen Themensammlungen hält der iF-Design-Award die Erinnerung an die Geschichte der Designkultur lebendig. Im jüngst aufgelegten iF-Design-Special zu „Architecture & Urban Design“ kommt Wilkhahn gleich mehrfach vor: Gezeigt wird unter anderem das vom niederländischen Designer Friso Kramer entworfene Banksystem 1200, das 1969 den iF-Design-Award erhielt, in der Folge weiter variiert und ebenfalls ausgezeichnet wurde. Das Systemmöbel fußt auf einem schlanken Aluminiumgestell, das mit weiteren Elementen verknüpft werden kann. Die körpernahe Sitzschale aus glasfaserverstärktem Kunststoff macht das Sitzmöbel sowohl für den Innen- wie Außenbereich einsetzbar. Designgeschichte schrieb die Bank 1200 spätestens, als die Stadt München mit ihr die Bahnhöfe der U-Bahn ausstattete, die anlässlich der Olympiade 1972 in Betrieb genommen wurden.

Historische Wilkhahn-Produkte im iF-Design-Special „Architecture & Urban Design“: iF World Design Guide

Mehr über die Kooperation zwischen Friso Kramer und Wilkhahn finden Sie hier: www.wilkhahn.de

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken