Klappt ausgezeichnet

05.02.2018 | by Wilkhahn Deutschland

Nachdem der neue Klapptisch mAx von Wilkhahn auf der internationalen Möbelmesse imm in Köln gerade mit einem “Iconic Award” in der Kategorie “Innovative Interior” geehrt wurde, würdigt ihn nun auch die Jury des iF-Design-Awards. Das 63-köpfige Preisgericht der ältesten unabhängigen Designinstitution weltweit, der iF International Forum Design GmbH in Hannover, zeichnete den Klapptisch im Januar 2018 mit einem iF-Design-Award aus. Die iF-Jury bewertete insgesamt rund 6.400 Einreichungen aus 54 Ländern.

mAx ist ein Entwurf des Designers Andreas Störiko und überzeugt durch eine bestechend einfache Handhabung sowie exzellente Gestaltungsqualität: Das aus modelliertem Aluminiumdruckguss gefertigte T-Fuß-Gestell des Klapptischs lässt sich mit einem Handgriff ein- oder ausklappen. Durch den patentierten Mechanismus gewinnt der stapelbare Allrounder dabei eine enorm hohe Steifigkeit.

Für Wilkhahn selbst ist es bereits die 98. Auszeichnung mit dem begehrten Gütesiegel. Seit über fünfzig Jahren ist das Unternehmen aus Bad Münder quasi Dauergast im Reigen der Preisträger. 2017 wurden beispielsweise die Stühle Occo (Design: jehs+laub) und Metrik (Design: whiteID) mit iF-Design-Awards gewürdigt. Die ersten Wilkhahn-Möbel, die einen iF-Design-Award erhielten, waren 1967 drei Stuhlmodelle nach Entwürfen des Bauhaus-Schülers Georg Leowald.
Die feierliche Preisverleihung der iF-Awards fand am 9. März 2018 in der BMW-Welt in München statt.

Mehr Informationen zum iF-Design-Award: ifworlddesignguide.com  

Eine Ausstellung der prämierten Produkte wird es im Rahmen der iF-Design-Exhibition Hamburg geben: ifworlddesignguide.com/exhibitions

Wissenswertes zum Klapptisch mAx finden Sie hier: wilkhahn.de/de/produkte/konferenztische/max

Und wie faszinierend einfach die Handhabung ist, zeigt dieser Film: wilkhahncom/videos/Wilkhahn-mAx-HowToUse.mp4