Die Geschichte mit dem Sitzen

19.07.2018

Wilkhahn hat das Konzept „Free-to-move“ entwickelt, um dem zunehmend bewegungsarmen Arbeitsstil in digitalisierten Bürowelten zu begegnen. Als Inspiration für eine Arbeitsweltgestaltung mit mehr Beweglichkeit für Körper und Geist, werden hier im Blog in einer fünfteiligen Serie die wichtigsten Hintergrundinformationen, Fragestellungen und Lösungsansätze zusammengetragen. Der neue „Free-to-move“- Film ist ein kurzweiliges Plädoyer für mehr Bewegung am Arbeitsplatz und der „Trailer“ für unsere neue Serie. Lesen Sie im ersten Teil der „Free-to-move“- Serie alles zu den Hintergründen und Ursachen des heutigen Bewegungsmangels! Welche Konsequenzen leiten sich daraus für eine neue Ergonomie des Sitzens ab?  Teil 2 der Serie rückt Aktivierung und natürliche Beweglichkeit in den Mittelpunkt einer neuen Sitzergonomie. Wie hilft das „Free-to-move“- Konzept dabei, diese umzusetzen? In Teil 3 erfahren Sie, wie Wilkhahn mit der patentierten Mechanik Trimension® dem Sitzen das Laufen beibringt.  In Teil 4 stellen wir Ihnen drei Studien des Zentrums für Gesundheit ZfG vor, in denen die Vorteile des „Free-to-move“- Konzepts wissenschaftlich nachgewiesen werden.

Zu Teil 1 der Serie „Free-to-move”: Körper und Geist zwischen Steinzeit und Hightech

Zu Teil 2 der Serie „Free-to-move”: Die neue Ergonomie: Sitzen, wie der Körper will und kann

Zu Teil 3 der Serie „Free-to-move“: Bewegungsfreiheit für digitale Büroarbeit

Zu Teil 4 der Serie „Free-to-move“: Studie des ZfG:  „Free-to-move“ gesünder, beliebter, leistungsfähiger

Zu Teil 5 der Serie „Free-to-move“ : Ein Prinzip, drei Lösungen

 

 

Mehr zum Thema Trimension®

Alles zum neuen „Free-to-move“- Bürostuhl AT

Smarter Allrounder: Bürostuhlprogramm AT

Arts and Crafts: Der AT auf der Clerkenwell Design Week 2018

Weitere „Free-to-move“- Bürostühle, der ON und der IN.